Taufen und Trauungen in der Leechkirche

Sekretariat der Kath. Hochschulgemeinde: (0316) 32 26 28 / khg@khg-graz.at

 

 

 

Die Universitätskirche Maria am Leech gehört als Rektoratskirche (Kirchenrektor: Hochschulseelsorger Alois Kölbl) zur Grazer Dompfarre. Alle Formalitäten für die Sakramentenspendung werden deswegen von der Dompfarre abgewickelt. Kontakt: Dompfarramt, Burggasse 3, 8010 Graz. Tel.: (0316) 82 16 83, Mail: graz-dom@graz-seckau.at

Für Empfang oder Agape nach der liturgischen feier stehen Räumlichkeiten im benachbarten John Ogilviehaus zur Verfügung (Vereinbarung über das Sekretariat der Kath. Hochschulgemeinde).

Zur Vorbereitung und Koordination haben wir die wichtigsten Informationen zu den Formalitäten zusammengefasst:

TAUFE

Für die Anmeldung der Taufe sind mitzubringen:
Kind:

  • Geburtsurkunde
  • Meldezettel

Eltern:

  • Geburtsurkunden
  • Taufscheine
  • Heiratsurkunde Trauungsschein

Patin / Pate: Für das Patenamt ist die aktuelle Zugehörigkeit zur röm.-kath. Kirche Voraussetzung

  • Taufbestätigung mit Firmvermerk oder Taufschein vom Taufpfarramt
  • Angabe von Name, Beruf, Adresse, Familienstand

Wenn sich der Wohnsitz nicht im Pfarrgebiet der Dompfarre befindet, ist die Tauferlaubnis der Wohnsitzpfarre notwendig.

Mit dem Taufspender (Priester / Diakon) ist ein Taufgespräch zu vereinbaren (Eltern + PatIn)

Trauung

Zur Anmeldung der kirchlichen Trauung sind mitzubringen:

Braut und Bräutigam:

  • Geburtsurkunden
  • Taufscheine
  • Meldezettel
  • ev. standesamtliche Heiratsurkunde
  • bei standesamtlichen Vorehen: Heiratsurkunde der Vorehe(n) Scheidungsurteil(e)
  • ist ein Partner verwitwet: Sterbeurkunde oder Todeserklärung des früheren Partners Trauschein der Vorehe

Trauzeugen:

  • Angabe von Name, Religionsbekenntnis, Beruf, Adresse

Hat das Paar gemeinsam oder ein Partner bereits Kinder:

  • Geburtsurkunde der Kinder
  • Taufscheine der Kinder

Bitte fixieren Sie rechtzeitig einen Termin mit der Trauungspfarre (Kirche) und dem Trauungs-Priester oder Trauungs-Diakon!
Zum Besuch eines Eheseminars bekommen Sie im Dompfarramt eine Broschüre mit näheren Informationen und Terminen.
Ein Trauungsgespräch für das Trauungsprotokoll mit einem Priester oder Diakon (im Normalfall der Pfarrer der Wohnpfarre) ist notwendig.



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK