Ökumenische Begegnungen im Lutherjahr

Bei der Reise nach Deutschland, ins Mutterland der Reformation, werden wir ihre evan-gelische und die katholische Seite beleuchten. Die kämpferischen Auseinandersetzungen haben sich im Laufe der Geschichte zu einer christlichen Verbundenheit entwickelt. Wichtige Stationen der Kirchengeschichte nahmen hier ihren Anfang, wie die Übersetzung der Bibel in die deutsche Sprache. Gleichzeitig werfen wir einen Blick zurück ins Mittelalter und besuchen den Wohnort der hl. Elisabeth von Thüringen, deren tätige Nächstenliebe bis in unsere Zeit leuchtet. Durch den Besuch der Stadt Gotha, für die der Grazer Oberst Ritter von Gadolla am Ende des 2. Weltkriegs sein Leben opferte, erhält die Reise ihren besonderen steirischen Akzent.

1. Tag • Sa, 19. August
Am frühen Morgen (6:00 Uhr) Fahrt von Graz nach Dresden. – ANF in Dresden.
2. Tag • So, 20. August
Dresden: Gottesdienste in der katholischen Hofkirche (Kathedrale des Bistums Dresden-Meißen) und in einer evangelischen Kirche. Danach Stadtbesichtigung: Neumarkt und Frauenkirche (Innenbesichtigung), Semperoper, Zwinger, Brühlsche
Terrasse: „Balkon Europas“ mit Blick auf die Elbe, zur Mittagszeit Schifffahrt auf der Elbe. – ANF in Dresden.
3. Tag • Mo, 21. August
Fahrt nach Meißen: In der alten Bischofsstadt besichtigen wir das Ensemble von Albrechtsburg und Dom. Gemeinsames Morgenlob. Danach geht es weiter nach Wittenberg, zum Ausgangspunkt der Reformation. Besuch der Luthergedenkstätten: Schlosskirche (Anschlag der 95 Thesen), Stadtkirche St. Marien (Altar und Tafelbilder von Lucas Cranach), Wohnhaus Luthers. Am späteren Nachmittag Fahrt nach Leipzig (ANF).
4. Tag • Di, 22. August
Leipzig: Stadtrundgang mit Nikolaikirche (Montagsdemonstrationen 1989), Thomaskirche, Propsteikirche St. Trinitatis, Paulinum. Außerdem werfen wir einen Blick in „Auerbachs Keller“, der durch Goethes „Faust“ große Berühmtheit erlangte.
Am Nachmittag Ausflug nach Helfta in das vorbildlich wiederaufgebaute Zisterzienserinnen-kloster und nach Eisleben, zum Geburts-und Sterbeort Martin Luthers – Rückfahrt nach Leipzig (ANF).
5. Tag • Mi, 23. August
Fahrt nach Naumburg mit dem berühmten romanischen Dom mit den zwölf Stifterfiguren; Gang durch die Altstadt. Weiterfahrt in die Klassikstadt Weimar, dort Stadtspaziergang: Markt, Stadtschloss, Bauhaus-Museum, Stadtkirche St. Peter und Paul (Dreiflügelaltar von Lucas Cranach), vorbei an Schillers und Goethes Wohnhaus zum erholsamen Park an der Ilm mit Goethes Gartenhaus Weiterfahrt nach Erfurt (ANF).
6. Tag • Do, 24. August
Erfurt: Stadtführung mit Besichtigung des Doms und der Severikirche, weiter durch den historischen Stadtkern zur Krämerbrücke, der längsten durchgehend mit Häusern bebauten Brücke Europas. Hl. Messe im Dom (Kathedrale des Bistums Erfurt) und Treffen mit kirchlichen Vertretern der Diözese Erfurt. Am Nachmittag Fahrt in die ehemalige Residenzstadt Gotha: prächtiges Barockschloss Friedenstein mit herrlicher barocker Gartenanlage. Kleine besinnliche Feier, bei der wir des „Retters von Gotha“, Ritter von Gadolla, gedenken wollen. Rückfahrt nach Erfurt (ANF).
7. Tag • Fr, 25. August
Fahrt nach Eisenach und zur Wartburg (UNESCO-Welterbe): Besichtigung der Burg (hl. Elisabeth von Thüringen, Bibelübersetzung Martin Luthers). Danach geht es nach Bamberg: 
Abschlussgottesdienst im Dom zu Bamberg. – ANF im Raum Bamberg.
8. Tag • Sa, 26. August
Besichtigungen in Bamberg, das schon Kaiser Heinrich II. als „fränkischen Rom“ bezeichnete, mit der größten erhalten gebliebenen Altstadtsubstanz Deutschlands und Rückfahrt nach Graz.


REISE-INFO

Preis pro Person im Doppelzimmer: 995 Euro (215 Euro Einzelzimmerzuschlag)
Leistungen Fahrt mit Komfortreisebus lt. Programm inkl. aller Steuern/Mauten/ Einfahrtsgenehmigungen und Parkgebühren, 2x HP im Radisson Blu Park Hotel & Conference Radebeul/Dresden, 2x HP im The Westin Leipzig Hotel in Leipzig, 2x HP im Radisson Blu Hotel in Erfurt, 1x HP in einem Mittelklassehotel im Raum Bamberg.
Alle Eintritte gemäß Reiseprogramm, qualifizierte Reiseleitung. Programmänderungen vorbehalten.

SONNTAGSBLATT_REISE in Kooperation mit dem Reisebüro Pölzl.
Eine gemeinsame Aktion von: Katholische Kirche Steiermark | Evangelische Kirche in der Steiermark | Stadtkirche Graz / Kultur& Bildung.
Pastorale Begleitung: Diözesanbischof Dr. Wilhelm Krautwaschl | Superintendent Mag.Hermann Miklas | Stadtpfarrpropst Mag. Christian Leibnitz

Fachbegleitung: Hochschulseelsorger Alois Kölbl
Info und Anmeldung: kordula.klass@sonntagsblatt.at | www.sonntagsblatt.at | Tel. 0316/ 80 41-225 (Bitte bei der Anmeldung unbedingt angeben: „Bus Kölbl“, weil es mehrere Busse geben wird.)



Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK